Lifestyle

Vancouvers ernsthaft gruselige Halloween Angelegenheiten

Halloween Pumpkin

Vancouvers ernsthaft gruselige Halloween Angelegenheiten

Abgerissene Gliedmaßen, blutig unterlaufende Augen, Vampirzähne, Monsterfratzen und die Schreie von Passanten, die in die Büsche gezogen werden.
Das alljährige Fest des Gruselns steht vor der Tür und auch Vancouver zelebriert den Schrecken seiner Einwohner auf ganz schaudernde Art und Weise.

Mimi: "Do you know what the difference between a million and a billion is?" Kimmy: "Well, 'M' is 13 and 'B' is 2 so … M minus B is …11?" . . – Kimmy Schmidt "Unbreakable Kimmy Schmidt" . Taken by Patrick King @instagramvancouver, a foggy night in downtown Vancouver, BC. I recommend everyone check out and follow @instagramvancouver's amazing feed. A great collection of beautiful photography taken around the Vancouver area. Excellent work ?. Thanks for the pic @instagramvancouver:) #canada #canadian #bc #britishcolumbia #vancouver #downtownvancouver #vancouverskyline #fog #foggy #foggynight #foggyvancouver #nature #beautiful #gorgeous Don't forget to tag #totescanadian to your photos for a chance to be featured.

Ein von Kevin (@totescanadian) gepostetes Foto am

Des Teufels Halloween Werk

Doch fangen wir das ganze ruhig an. Nicht nur zu Thanksgiving, auch zu Halloween in Vancouver spielen Kürbisse im Oktober eine besondere Rolle. In Kanada, wie hierzulande schnitzt man gruslige Grimassen in die Kürbisköpfe, erleuchtet sie von Innen, und stellt sie sich als mahnendes Statut vor die eigene Tür. Dieser Tradition, liegt eine sehr alte Geschichte zu Grunde. Der Teufel persönlich war am Tag vor Allerheiligen, dem heutigen Halloween, auf der Suche nach Seelen für seine Hölle. Er traf in einer urigen Kneipe, im tiefen Irland, auf einen Hufschmied namens Jack Oldfield. Ein sehr vertrunkener Geselle. So bot er dem Teufel seine Seele für einen letzten Drink. Der Teufel stimmte dem zu, da er aber keine Münze zum Bezahlen dabei hatte, verwandelte er sich selbst in eine und bezahlte. Jack war jedoch nicht dumm, er schnappte sich die Münze und legte sie mit einem Silberkreuz zusammen in seine Geldbörse. Der Teufel war gefangen und konnte sich nicht mehr in seine wahre Gestalt verwandeln. Jack handelte mit dem Teufel einen Deal aus. Er wollte ewig vom Teufel in Frieden gelassen werden und würde Luzifer dafür wieder freilassen. Der Teufel willigte ein, was blieb ihm auch anderes übrig. Als Jack viele Jahre später als alter Mann starb, wollte der Himmel ihn nicht und der Teufel wollte mit dem Trunkenbold auch nichts mehr zu tun haben. Er bekam von Satan ein Stück Kohle, welches ihm angezündet als kleines Licht diente. Er höhlte eine Rübe aus und erleuchtete sie von innen mit dem Stück Kohle. Seither wandelt Jack O`Lantern zwischen den zwei Welten im ewig, dunklen Nichts.

Aus der Geschichte wurde der Halloween-Kürbis Brauch und die Siedler brachten die Tradition nach Amerika und Kanada. Auch in Vancouver hielt der Brauch zu Halloween Einzug. Man schnitzt seither die gruseligsten Fratzen in die Kürbisse und stellt sie auf der Terrasse auf. In der Umgebung Vancouvers pilgern die Familien vor allem zur „Southlands Farm“ (6767 Balaclava Street, Vancouver) und zur „Richmond Country Farm“ in 12900 Steveston Hwy, Richmond). Dort zieht es jährlich tausende Besucher hin, um sich für den Oktober, Thanksgiving und vor allem für Halloween mit Kürbissen einzudecken.

Doch Halloween in Vancouver hat nicht nur für seine kleinen Gespenster etwas zu bieten. Auch für wahre Halloween Liebhaber gibt es unzählige Gänsehaut Möglichkeiten. Es gibt Touren durch echte Leichenhallen, Freizeitparks, randvoll mit übernatürlichem Geister und Grusel Attraktionen und viele „Haunted Houses“ – Vancouvers wahre Geisterhäuser. Die meisten Angebote sind für erwachsene Kinder ausgelegt, wer Nachts also gern mal schlecht träumt, der sollte es sich vielleicht mit einer „Pumpkin Spice Latte“ gemütlich machen und Halloween aussetzen?

Gruseln bis der Arzt kommt – oder die Mörderpuppe?

Ein großartiges Erlebnis halten „The Vancouver Trolley Company“ und „Vancouvers Police Museum“ parat. Wenn die Sonne untergegangen ist, die ersten Schatten über die Straßen huschen und sich ein Hauch von Gruselnebel auf die Straßen gelegt hat, holt der Trolley seine „Gäste“ für die Nacht. Die Touren finden jedes Jahr 14 Tage vor Halloween statt. Abgehholt werden die Mitreisenden von dem Oldtimer Bus der Trolley Company. Die Fahrt führt zu den gruseligsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

..haunted trolley tour #thevancouvertrolleycompany #hauntedtrolley #vancouver #vancity #mycity #halloween

Ein von eRin aKers (@_akers) gepostetes Foto am

Ein Tourguide informiert über gruselige Geschichte, wie die des „Castelanni Milkshake“ Mörders, der „Lady in Red“ aus dem Fairmont Vancouver Hotel und über einige weitere wahre Gruselbegebenheiten der Stadt. Stopps der Tour sind die Mountainview Leichenhalle, wo bis heute mehr als 15.000 Leichen seziert wurden. Die Veranstalter warnen, denn hier sind in der Vergangenheit auch schon einmal Leute während der Tour in Ohnmacht gefallen. Gruseltickets gibt es ab 40 CAD $ und Gäste müssen über 13 Jahre alt sein.

Natürlich sei hier der eingangs erwähnte Grusel-Vergnügungspark erwähnt. Der Veranstalter selbst tituliert sich als „Western Canada´s Scariest Haunt“, Grund genug dem Grusel eine Chance zu geben. Insgesamt beherbergt der Park 7 Geisterhäuser, 15 Fahrgeschäfte und die Attraktionen „The Monsters of Schlock“ und die „Radiant Heat Show“. Der Park „Fright Nights“ ist wohl die Halloween Topattraktion in Vancouver. Ob der durchgedrehte Doktor im Asylum seinen Gästen wirklich eine Gehirnwäsche verpasst?

Last night. Today. #vancouver

Ein von Ben (@jebediah_jungleman) gepostetes Foto am

Besonders gruselig fand ich die Jackie, die wohl bekannteste Gruselpuppe – keine schönen Erinnerungen, alleine, verängstigt und keine Möglichkeit wegzulaufen – diese eine fiese Mörderpuppe verschafft mir heute noch Gänsehaut. Vor Halloween hat der Park extra lang geöffnet und fährt noch mit besonderen Events und Shows auf, wie der „Radiant Heat Fire Troupe“ Feuershow. Der Veranstalter unterscheidet zwei Ticket Kategorien. Den sogenannten „FrightPass“ und den „Rapid Pass“. Mit dem FrightPass seid ihr an einem Wocheneden mit 37 $ CAD dabei. Zutritt zu allen Häusern und Fahrgeschäften des Parks inklusive. Mit dem Rapid Pass, der gut 50$ CAD teurer ist, erspart ihr euch einzig viel Zeit beim Anstehen, da es eine bevorzugte Fast Line für Rapid Pass Besitzer gibt. Am Wochenende eine durchaus lohnende Investition, unter der Woche sind die Schlangen aber auszuhalten – dauert ab und zu die verängstigten Menschen aus den Häusern abzutransportieren! Der Park in Vancouvers Playland macht Albträume wirklich real und das Beste, der Park liegt in der gruseligsten Gegend Vancouver – Hastings.

Das wohl exklusivste Gruselszenario zu Halloween in Vancouver erhaltet ihr im „Fearmongers Haunted House“. Ein Geisterhaus, das jedes Jahr mit einem neu gestalteten Themen Grusel auf seine Gäste wartet. Dieses Jahr steht der Grusel zwischen Halloween und November, unter dem Motto: „Myths and Monsters“ der griechischen Mythologie. Hier sind nicht nur die Schauspieler wirklich gruselig, auch die Preise haben mich gegruselt. So ist man mit stolzen 66 kanadischen Dollar dabei. Für weitere 20 Dollar mehr erhält man Zutritt zur VIP Lounge, gesponsert von der Granville Island Brauerei. Kann man machen, muss man aber auch nicht.

Weitere sehenswerte Gruselattraktionen zu Halloween in Vancouver

„Kein Zutritt zum Geisterhaus wenn Sie unter Asthma leiden, Herzprobleme haben, anfällig für Anfälle sind, Körperliche Beschwerden haben, Atemwegserkrankungen, oder unter sonstigen Arten von medizinischen Problemen leiden, sie schwanger sind, unter einer Form von Geisteskrankheit leiden oder Klaustrophobie haben“.

Na, wenn das nicht nach einer Menge Spaß klingt. Die Metropolis Mall in Metrotown, im Süden Vancouvers, lädt jedes Jahr unzählige Gäste inmitten ihrer Mall zu einem grusligen Einkaufserlebnis ein. Auf 7000 Quadratmetern in der Mall gibt es zu einem Shoppingerlebnis das passende Gruselerlebnis on top! Die Veranstalter der von „The Asylum at Gravecouver“ versprechen auf ihrer Webseite, dass es dieses Jahr „bigger and badder“ als jemals zuvor wird! Die Tickets sind mit 13 $ günstig, wer auch hier nicht warten mag, der ist mit einem 20$ VIP Ticket dabei.

Ebenfalls sehenswert und eigentlich schon ein Muss für die Kleinen, der „Stanley Park Ghost Train“. Jedes Jahr zu dieser Zeit verwandelt sich der berühmte Stanley Park „Minature Train“, in einen liebevoll dekorierten Geister Zug. Die Fahrt führt durch den nächtlichen Stanley Park. Untote, themenabhängige Dekorationen und Grusel Überraschungen an vielen Ecken. Dieses Jahr steht der Zug unter dem Motto: Horror Classics, als haltet euch vor Dracula und Frankenstein in Acht! Kids zwischen 3 und 17 Jahren fahren für 8$ mit, Senioren auch und Erwachsene müssen für die Zugfahrt 11$ zahlen.

Ghost train in Vancouver! #halloween #Vancouver #Vancouvertrip #ghosttrain #stanleypark #stanleyparkghosttrain

Ein von Kate Elizabeth (@kate.elizabeth.xo) gepostetes Foto am

Das „The Zombie Syndrome Theatre Adventure“, ist eine Mischung aus interaktiven Theater und Geocaching zu Halloween in Vancouver. Ein Alien läuft seit seinem Raumschiffabsturz durch die Straßen Vancouvers und infiziert Fußgänger mit einem schrecklichen Zombie Virus. Jetzt ist es an uns, per GPS fähigen Telefons Hinweise aufzuspüren und die Zombie Epidemie einzudämmen, ehe es zu spät ist. Achtet also auf eure Mitmenschen, ehe ihr euch ohne Arm und Hände seht.

In diesem Sinne, passt auf eure Extremitäten auf, genießt den Horror der Nacht und feiert Halloween in Vancouver auf einen der vielen 19+ Partys Downtown. Halloween Costume Ball in der Science World, „The Lost Souls of Gastown“, Ghost Ship Cruise oder die „Parade of Lost Souls Trickster´s Treat“, um nur die Beliebtesten zu nennen. Süßes oder Saures, wir wünschen allen Lesern und Vancouver begeisterten Happy Halloween!

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply
    Sandra
    November 4, 2015 at 7:20 am

    Happy Halloween, also nachträglich!

  • Eine Antwort hinterlassen

    Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen